Besetzung

COMITAS, der Name der Band, die zwölf Mitglieder umfasst,

und neues geistliches Lied singt, ist für viele Gemeinden ein

Begriff.
 

Die Mitglieder sind:

Beate Hug              Kirchheim/Teck / Industriekauffrau
Brigitte Werner     Gärtringen / Krankenschwester
Dagmar Braun      Seedorf / Erzieherin
Claudia Sohmer   Mariazell / Zahnarzthelferin
Margitta Hug         Waldmössingen / Steuerfachgehilfin
Ulrike Diehm         Spaichingen / Diplomsozialpädagogin
Felix Diehm           Spaichingen / Diplomtheologe, Lehrer
Georg Hug             Kirchheim/Teck / ständiger Diakon
Peter Sohmer        Bad Ditzenbach /  Diplomingenieur
Ralf Braun             Seedorf / Diplomingenieur
Thomas Hug         Waldmössingen, Diplomingenieur, Fachlehrer
(Hermann Werner Gärtringen / Elektronikingenieur)

Günter Hezel            Winzeln / Techniker

 

Name

Die Band hat sich den lateinischen Namen für Freundlichkeit, Heiterkeit, Leutseligkeit, Frohsinn, (und was die Priester der Gemeinden, die die Band besucht, noch alles dazu finden - beispielsweise Freigiebigkeit) gewählt, da dieser eine Grundhaltung der jungen Leute und das Programm gleichzeitig ausdrückt.

Der Direktor der Akademie der Diözese Freiburg, der die Gruppe anlässlich einer Veranstaltung im Januar 1988 als "Bande" begrüßte, 
hat damit ungewollt genau dies ausgedrückt. Nämlich dass bei den jungen Leuten Freude, Ausgelassenheit, Späße und Blödeleien, 
aber auch Einsatz, Verzicht, Zusammenhalt und,... zusammengehen.

Die Bedeutung des Namens und die Haltung konnte auch in Texte und Musik Eingang finden.
In den Texten und Melodien des Musicals "DON BOSCO - Bilder aus dem Leben eines Heiligen", das die  Musiker aus Anlass des 
100sten Todestages Don Boscos komponiert haben.

Lieder wie:

  "Frohsinn, Freude, soll unser Tun bestimmen,
   Fröhlichkeit, soll unser Motto sein,
   offen helfend jeden neu gewinnen,
   so wollen wir Diener Gottes sein"

oder die Vertonung des Ausspruchs Don Boscos: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" dürfen natürlich nicht fehlen.

 

Anfänge/Aufgabe

Angefangen hat alles mit der Gottesdienstgestaltung der Jugendgruppe SOLARIS aus Lauterbach/Schwarzwald am Ende eines Zeltlagers, den Bischof Georg Moser aus Anlass des 150jährigen Diözesanjubiläums zelebrierte.

Der Erfolg und der Spaß am gemeinsamen Singen und Spielen führte 1981 dann zur Gründung der Band COMITAS.

Wir haben es uns zur Aufgabe gesetzt Gottesdienste oder sonstige religiöse Veranstaltungen musikalisch zu umrahmen. So wollen wir Freude bereiten, neue Möglichkeiten aufzeigen, moderne Musik in die Gottesdienste bringen, aber auch unseren Glauben auf diese Art und Weise weitergeben.

 

Trauungsgottesdienste

Neben verschiedenen Reisen, die die Band gemacht hat (siehe unter Reisen) waren weitere Höhepunkte die Gestaltung verschiedener Trauungsgottesdienste.
Bereits sechs Mal läuteten die Hochzeitsglocken für Mitglieder der Band. Die Brautleute wurden bei diesem Schritt von den 
anderen (auch) musikalisch begleitet.

Im Juli 1995 wurde das letzte Paar aus den Reihen der Band getraut.
Aber auch weitere Brautpaare wurden von der Band "in den Hafen der Ehe" geleitet.

 

Katholikentage

Die Mitwirkung bei Katholikentagen ist ebenfalls ein unvergesslicher Meilenstein in der Geschichte der Band.
In Düsseldorf konnte die Band das erste Mal mitwirken. Bischof Georg Moser hatte die Band bei den Verantwortlichen des
Katholikentages zur Mitwirkung vorgeschlagen.

Bei der Jugendwallfahrt zur Mutter Gottes von Benrad durfte die Band auf einem Schiff spielen.

In München wirkte die Band bei verschiedenen Gottesdiensten und im Geistlichen Zentrum mit. Sehr viele Leute blieben dort vor dem Podium stehen, auf dem die Band vier mal am Tag spielte, hörten zu und sangen mit. (Die professionellen Bands hatten es abgelehnt diese 20minütigen musikalischen Einheiten zu übernehmen.)

In Aachen spielte die Band wieder auf einem Schiff.
Der Gottesdienst und die ganze Fahrt auf dem Rhein war ein schönes und bewegendes Erlebnis.

Auch beim Katholikentag 1992 in Karlsruhe war die Band beteiligt.

Für den 95. deutschen Katholikentag 2004 in Ulm wurde das Lied "Gott ist Kraft..." der Band COMITAS als offizielles Katholikentagslied ausgewählt. In einem Wettbewerb hatten über 60 Komponisten und Bands Vorschläge eingereicht.   (s.u.)

 

Jugendknast/Behindertenheime

Auf ganz andere Art und Weise bewegend waren die vier Gottesdienste in der Jugendstrafanstalt in Adelsheim. (Auch in der Jugendvollzugsanstalt Schwäbisch Hall hatte die Band bereits einen Auftritt).

Der erste Auftritt hinter Gittern kostete zwar einige Überwindung, doch die Mitglieder der Band sind froh, diesen Schritt gewagt zu haben. Wie die Gottesdienste mit oder bei Behinderten, sind sie eine ganz besondere Erfahrung.

 

 

Verleihung Martinusmedaille 2002                       

Bischof Fürst verlieh Martinusmedaille an die Band COMITAS.

Am Sonntag, den 11. November 2002, hat Bischof Gebhard Fürst in der katholischen Akademie in Weingarten 25 verdienten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Martinusmedaille der Diözese Rottenburg-Stuttgart verliehen. Erstmals wurde die Medaille auch einer Gruppe überreicht - unserer Band COMITAS. Diese Auszeichnung drückt die Wertschätzung der Bistumsleitung für die intensive ehrenamtliche Tätigkeit der Geehrten aus. Sie alle haben im Sinne des Hl. Martin ihre Zeit, ihre Kraft,... und auch finanzielle Mittel mit anderen geteilt. Es werden mit der Martinusmedaille die 20 Jahre gewürdigt in denen wir die christliche Botschaft durch Lieder verkündigen, in denen wir durch moderne Musik die Liturgie oder andere Veranstaltungen von Gemeinden in ganz Baden-Württemberg und sogar darüber hinaus mitgestalten.

Bischof Fürst wies darauf hin, dass COMITAS in sehr konstanter Besetzung wesentlich zur Verbreitung und Akzeptanz dieser neuen geistlichen Musik beigetragen hat. Und das von Anfang an ohne Honorar. Aber nicht nur diese Seite wurde gewürdigt, sondern auch das, dass wir es gewagt hätten - im Sinne des Martinus - immer wieder auch Grenzen zu überwinden. Beispielsweise im Knast oder in Behinderteneinrichtungen oder bei unseren Reisen bspw. nach Polen - damals noch hinter dem eisernen Vorhang. Der Dritte Gesichtspunkt für die Verleihung war, dass unsere zwei Musicals immer wieder als Benefizveranstaltungen durchgeführt wurden. Auch andere Möglichkeiten, die wir genutzt haben anderen zu helfen wurden hier einbezogen. Beispielsweise zuletzt beim Jubiläum anlässlich unseres 20jährigen Bestehens, wo Straßenkinder in Bolivien unterstützt wurden.  Wir sind dankbar und erfreut über die Verleihung der Medaille.

  

 

20jähriges Jubiläum

Das zwanzigjährige Jubiläum von COMITAS wurde in einem Familiengottesdienst mit vielen Freunden begangen. Nach dem Gottesdienst war noch Gelegenheit sich über die vergangene Zeit, über gemeinsame Erlebnisse, oder über künftige Projekte zu unterhalten.

     

 

COMITAS  schreibt Katholikentagssong 2004                       

"Gott ist Kraft" unser Lied für den Katholikentag 2004 in Ulm wurde unter 65 Einsendungen von einer fachmännischen Jury als Sieger des Wettbewerbes und damit als offizielles Katholikentagslied ausgewählt. Das Leitwort "Leben aus Gottes Kraft" sollte während des Katholikentags auch musikalischen Ausdruck finden. Deshalb wurde das Katholikentagslied bei zentralen Veranstaltungen wie der Eröffnung am Münsterplatz und beim Hauptgottesdienst am Sonntag gemeinsam gesungen. Alle Musikgruppen, die beim Katholikentag auftraten, sollten es einstudieren.

Katholikentagslied 2004 "Gott ist Kraft" - Text und Noten: (adobe acrobat document)

 

 

Liste der besuchten Orte:

Durchschnittlich alle zwei Wochen packte die Band früher ihre Instrumente in ihren Kleinbus und machte sich auf den Weg. Heute sind die Abstände zwischen den Auftritten etwas größer.

Aachen, Asch, Adelsheim (Jugendvollzugsanstalt), Alpirsbach, Annaberg (Polen), Aichhalden, Aschhausen, Allmendingen, Amberg, Althengstett, Bad Bellingen, Bamlach, Berlin, Baiersbronn, Bad Wildbad, Bad Wörishofen, Bad Mergentheim, Beffendorf, Bösingen, Bildechingen, Bochingen, Baden-Baden Autobahnkirche, Bad Ditzenbach, Besigheim, Calhorn bei Bremen, Calw, Dornstetten, Dunningen, Dauchingen, Düsseldorf, Donaueschingen, Ehningen, Esslingen-Zollberg, Esslingen-Mettingen, Eglingen, Ergenzingen, Epfendorf, Eppan (Tirol), Freiburg, Fellbach, Friedrichshafen, Feckenhausen, Frommern, Fuchstal-Welden, Frittlingen, Furtwangen, Großengstingen, Giengen, Hochland (Niederlande), Horgen, Hausen bei Rottweil, Herrenzimmern, Hochmössingen, Hohentengen, Harthausen, Heiligenbronn (Behindertenzentrum), Hardt, Irslingen, Konstanz, Kornwestheim, Kirchheim/Teck, Karlsruhe, Leeder, Lauffen bei Rottweil, Locherhof, Lauterbach, Laimnau, Langenargen, Marxzell, München, Murg, Nagold, Mössingen, Obernheim,  Opole(Polen), Oberndorf, Plietzhausen Pfullingen, Rottenburg, Rottweil, Ruit, Reutte, Schramberg, Seedorf, Sulz, Stiftung Liebenau, Schmieden, Sulgen, Sießen, Saulgau, Schwyz, (Schweiz), Scheer, Straßburg, Stuttgart, Schwäbisch Hall (Jugendvollzugsanstalt), Schönstatt, Schewenigen, Tennenbronn, Tettnang, Tübingen, Ulm, Ulm-Wiblingen, Überlingen, Untermarchtal, Villingendorf, Villingen-Schwenningen, Wolfach, Wellendingen, Wildberg, Weingarten, Waldenbuch, Waldmössingen, Wadern, Winzeln, Weigheim, Wangen, Weil der Stadt, Leupolz, Tuningen...